© Jessica Lau, Nördliches Harzvorland Tourismusverband_Christian Bierwagen

Auf Entdeckungstour in und um Baddeckenstedt

Auf einen Blick

  • Start: z. B. Bahnhof Baddeckenstedt oder Bahnhof Salzgitter-Ringelheim
  • Ziel: z. B. Bahnhof Baddeckenstedt oder Bahnhof Salzgitter-Ringelheim
  • mittel
  • 62,43 km
  • 4 Std. 15 Min.
  • 191 m
  • 173 m
  • 95 m
  • 20 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Dieser regionale Themenradweg verbindet in mehreren unterschiedlich großen Schleifen alle Orte der Samtgemeinde Baddeckenstedt.

Baddeckenstedt – Wartjenstedt – Westerlinde – Nordassel – Berel – Burgdorf – Westerlinde – Wartjenstedt – Oelber – Groß Elbe – Steinlah – Haverlah – Ringelheim – Sehlde – Heere - Baddeckenstedt

Die Samtgemeinde Baddeckenstedt ist eine westlich der Stadt Salzgitter gelegene und durch diese vom übrigen Kreisgebiet „abgetrennte" Exklave des Landkreises Wolfenbüttel. 

Planen Sie auf der Tour ausreichend Zeit für die Erkundung der Sehenswürdigkeiten ein!

Ein Highlight auf dieser Tour ist das „Schloss Oelber am weißen Wege“. In den 30er Jahren wurde das Schloss als Heimat des „Tennisbarons“ Gottfried Freiherr von Cramm, dem sog. „Gentlemen des weißen Sports“, bekannt. Die Siege Cramms auf internationalen Turnieren machten den Tennissport in Deutschland populär, und seine Ehe mit der Woolworth-Erbin Barbara Hutton sorgte damals für Schlagzeilen. Freunden des deutschen Films wird das Schloss Oelber aus der Musikkomödie „Das Spukschloss im Spessart“ aus den 50er Jahren bekannt sein. Wer genau hinsieht, erkennt den markanten, runden Treppenturm im Hintergrund, in welchem die liebenswerten Geister um Lilo Pulver herumspuken. Heute finden jedes Jahr viele Großveranstaltungen und private Feste mit Rang und Namen auf Schloss Oelber statt. Das Schloss befindet sich in privatem Besitz und kann nur von außen besichtigt werden.

Eine Rast bietet sich in dem Örtchen Groß Elbe östlich von Baddeckenstedt an. Hier befindet sich „Hallers Kulturcafé“. Das Café versteht sich als interaktive Gastronomie, bei der die Gäste aktiv im Rahmen des Möglichen das Programm mitgestalten können. Je nach Möglichkeit findet an Wochenenden ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit Live- Musik sowie Foto- und Kunstausstellungen statt. Im Winterhalbjahr gibt es Lesungen und unter dem Motto „Was ich immer schon einmal wissen wollte“ wird über die unterschiedlichsten Themen informiert und diskutiert. Das kulinarische Angebot ist zwar klein, jedoch regional und saisonal ausgewählt. Die Gerichte werden von der Eigentümerin selbst zubereitet.

Eine sportliche Herausforderung bietet auf dieser Route die 9-Loch-Golfanlage „Easy Golf“ in Nordassel. Jeder kann dort - auch ohne Golferfahrung, teure Ausrüstung oder Clubmitgliedschaft - Golf spielen und das Golfspielen erlernen. Sie benötigen lediglich Freude an der Natur und Spaß am Golfballschlagen.

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Wetter

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.