Fachwerk - soweit das Auge reicht

1.000 Fachwerkhäuser erwarten Sie

Die Altstadt lädt zum Träumen ein

Wolfenbüttel und das Fachwerk

Hofbeamtenhaus am Holzmarkt
© Achim Meurer (CC-BY-SA)
Fachwerkhaus mit blauer Tür
© Achim Meurer (CC-BY-SA)
Fachwerkhaus in der Krummen Straße
© Achim Meurer (CC-BY-SA)

Fachwerkstädte haben stets ihren ganz besonderen Charme. Kein Haus gleicht dem anderen und dennoch ergibt sich ein ganz eigenes Bild, das auf die Gäste beruhigend, ja geradezu entschleunigend wirkt. Mit 1.000 Fachwerkhäusern bietet die Lessingstadt eine Menge guter Gründe für einen Besuch. Tauchen Sie ein und genießen Sie das besondere Flair, welches Ihnen die Fachwerkaltstadt bietet.

Da sind die imposanten Hofbeamtenhäuser in ihrer ganzen Pracht und Würde. Sie laden ein, sich mit Fantasie auszumalen, wie das einstige Leben der Familie mit ihren Bediensteten wohl gewesen sein musste. Der ehrwürdigte Herr ließ sich morgens vom Kutscher zu Hofe fahren, während die ehrwürdige Dame des Hauses mit den weiteren Bediensteten das Leben im Haus perfekt organisierte. Die Kinder gingen zur Schule und am Sonntag sah man die Familie zur Kirche gehen.

Ihnen gegenüber stehen völlig im Kontrast die kleinen, oftmals verwinkelten Häuschen. In ehemaligen Baulücken, nicht gedrängt sondern vielmehr wie eingeschmiegt erinnern sie uns daran, wie unsere Vorfahren auch aus dem kleinsten Raum einen Ort zum Leben geschaffen haben. Vielfach Handwerker und andere, sogenannte "einfache Leute", die seinerzeit zum Beispiel im Verlauf der ehemaligen Stadtmauer lebten. Heute nennt sich dieser Teil der Altstadt "Krumme Straße" und ist nicht nur eines der beliebtesten Ziele für Gäste sondern auch sehr begehrter Lebensraum für Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt.

Allgemeines Wissen rund um die Geschichte der Stadt vermittelt Ihnen unser Zeitstrahl. Und wenn Sie mal sehen wollen, wie ein Fachwerkhaus im Zeitraffer entsteht, empfehlen wir Ihnen dieses Video.

Wie viele Fachwerkhäuser gibt es in Wolfenbüttel?

Ein Beitrag unserer Reihe "Kurz erklärt"

Wolfenbüttel ist eine Fachwerkstadt. Mehr als 80% des Gebäudebestands des 18. Jahrhunderts haben die Zeit und die Kriege überstanden und der überwiegende Teil der mehr als 1.000 Gebäude wurde in den letzten 50 Jahren liebevoll bewahrt und restauriert. Im Fachwerk zu wohnen ist etwas besonderes und die schönsten Ecken gehören mit zu den beliebtesten Wohngebieten unserer Stadt.

Thumbnail für das Video über die Anzahl der Fachwerkhäuser in Wolfenbüttel
Thumbnail Video zum Schiefen Fachwerk in Wolfenbüttel

Und warum sind so viele Balken schief?

"Warum ist die Banane krum?". Nun, vermutlich stellt sich dem Gast diese Frage in ähnlicher Form beim Betrachten der vielen Balken unserer zahlreichen Fachwerkhäuser. Vermutlich hört man an dieser Stelle in einer Stadtführung gleich jemanden sagen "Weil da so viel gelogen wird". Das ist natürlich quatsch, denn vom Lügen gibt es höchstens kurze Beine oder eine lange Nase. Und den wirklichen Grund, den verraten wir im Video. Viel Spaß beim Ansehen!

Türen, Türen, Türen

... und auch ein paar Tore und Portale

Fachwerk ist unglaublich vielfältig und bunt. Dabei sind vor allem die Türen, Tore und Portale immer ganz besonders farbenfrohe Hingucker. Wahre Fotomodelle, wie man in dieser Galerie sehen kann. Unser Fotograf Achim Meurer (alle Fotos CC by-sa) hat bei einem Bummel durch die Altstadt ein paar der unzähligen Türen fotografiert. Und, wer bekommt jetzt Lust auf einen Fotospaziergang durch die Lessingstadt?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.