Kirsten Mosel retrospektiv- Intervall II

Heute

Auf einen Blick

Der Kunstverein Wolfenbüttel blickt retrospektiv auf das Werk der Wolfenbütteler Künstlerin Kirsten Mosel (1962 2018).

Von der Tradition der All-Over-Malerei beeinflusst, entwickelte die Malerin zunächst eine Bildwelt aus einer abstrakten Formensprache, geprägt von Farbe und Plastizität, in der der körperliche Malprozess sichtbar wird. Enthierarchisierte Kompositionen, offene, freie malerische Formen begegnen sich in abstrakten Räumen, die aus Farbe, Grund und Linie gearbeitet wurden. Dabei war fur Kirsten Mosel das Bildformat ein Ausschnitt eines großen Ganzen und keine Grenze.

In der Zeit zwischen 1989 und 1999 schuf Kirsten Mosel großformatige Malerei mit organischen Formen und farblicher Klarheit, deren wesenhafte Abstraktion existentielle Strukturen (Raum, Figur, Form, Begegnung, Dualität, Polarität) sichtbar werden lässt. Die Ausstellung nimmt Bezug auf die 1991 im Kunstverein realisierte Einzelausstellung der Kunstlerin. Intervall ist auch Titel einer gleichnamigen Bildserie. Grundlage der retrospektiven Ausstellung Intervall II sind malerische Werke, die bis Anfang der 2000er Jahre entstanden sind und in denen bereits Schnittstellen und Themen zwischen ihrer Malerei und den späteren Cut-Outs auftauchen, in denen sie sich dann von der traditionellen Leinwand löste. Die Ausstellung entsteht aus der Zusammenarbeit mit dem Ehepaar Rosmarie und Peter Mosel, den Eltern der 2018 verstorbenen Kunstlerin.

Eröffnung: Sonntag, den 4. September 2022 um 11.30 Uhr im Kunstverein Wolfenbüttel, Reichsstraße 1, 38300 Wolfenbüttel

  • Begrüßung: Günther Langer, 1. Vorsitzender Kunstverein Wolfenbüttel e.V.
  • Grußwort: Elke Wesche-Möller, stellvertretende Bürgermeisterin, Stadt Wolfenbüttel
  • Einführung: Prof. Rolf Bier, Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
  • Musik: Federico D'Attellis, argentinischer Gitarrist und Komponist, Berlin

Termine im Rahmen der Ausstellung:

Fachtag: Samstag, den 17. September 2022 ab 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr

"Künstlerischer Nachlass Erinnerung als Aufgabe im Spannungsfeld von Kunstgeschichte und Regionalgeschichte"

Im Rahmen dieser Ausstellung findet in Kooperation mit der Servicestelle des Landkreises Wolfenbüttel am Samstag, den 17. September 2022 ein Fachtag statt, der Fragestellungen aufgreifen möchte, die im Umgang mit einem künstlerischen Nachlass auftauchen oder die sich gar in der Erhaltung eines einzelnen Werkes aufdrängen.

Gespräch im Kreis zum Abschluss der Ausstellung: Sonntag, den 23. Oktober 2022, um 11.30 Uhr

Für Schulgruppen bieten wir einen ausstellungsbezogenen Workshop an. Bitte melden Sie sich bei Interesse. Termine werden gemeinsam koordiniert.


Termine im Überblick

Allgemeine Informationen

Auf der Karte

Kirsten Mosel retrospektiv- Intervall II
Reichsstraße 1
38300 Wolfenbüttel
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.