INDUSTRIEKULTUR verführt

In 42 Tagen

Auf einen Blick

Zu-Fuß-Führung Mühlen und des Mühlenbaugewerbes in Wolfenbüttel

Mühlen und Mühlenbau haben eine lange Tradition in Wolfenbüttel. Im Innenstadtbereich drehten in alter Zeit mehrere Wassermühlen ihre Räder, bei der Bastion Karlsberg gab es zwei Bockwindmühlen. Die Wasserkraft wurde hier nicht nur zum Getreidemahlen genutzt, sondern trieb auch Vorrichtungen zum Ölschlagen, zum Tuchewalken und Lohmühlen zum Zermahlen von Baumrinde für Gerbereien an.

Wolfenbüttel galt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auch als Zentrum des Mühlenbaugewerbes. 1852 gründeten am Schulwall nahe dem Bahnhof die Unternehmer Gottlieb Luther (Mühlenbauer) und Anton Carl Peters (Müllersohn) die Erste Deutsche Mühlenbauanstalt und setzten damit den Grundstein für die heute noch berühmte Braunschweiger Mühlenbauindustrie, die in den 1920er Jahren mit Gründung der MIAG ein Weltunternehmen hervorbrachte.

Heute sind noch zahlreiche Sachzeugen der Mühlen- und Mühlenbaugeschichte in der Stadt sichtbar. Diese Plätze besuchen wir bei unserem rund 90minütigen Spaziergang durch Wolfenbüttel, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend mit anderen Augen sehen werden.

Leitung: Rüdiger Hagen

Termine im Überblick

Allgemeine Informationen

Auf der Karte

INDUSTRIEKULTUR verführt

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.