Die Reise der Verlorenen

In 45 Tagen

Auf einen Blick

Spielzeit 2022/2023 im Lessingtheater. Schauspiel von Daniel Kehlmann nach dem Buch »Voyage of the Damned« von Gordon Thomas und Max Morgan-Witts

Im Frühjahr 1939, ein halbes Jahr nach der Reichspogromnacht, gehen 937 Juden in Hamburg an Bord der St. Louis, um aus Deutschland zu fliehen. Sie wollen nach Kuba und von dort weiter in die USA oder andere Länder. Doch der kubanische Präsident verbietet die Einreise, ebenso wie die USA und Kanada. Niemand auf der Welt will die jüdischen Flüchtlinge haben und das Schiff muss auf Anordnung der Reederei nach Europa zurückkehren. Erst als Kapitän Schröder damit droht, das Schiff vor Sussex auf Grund laufen zu lassen, kommt Unterstützung. Einige europäische Länder nehmen die Hilfesuchenden auf, aber Nazi-Deutschland überzieht den Kontinent mit Terror und Krieg. Die Reise der Verlorenen geht weiter.

Der 1975 geborene Schriftsteller Daniel Kehlmann (»Die Vermessung der Welt«, »Tyll«) wurde für seine Theaterstücke bereits mit dem Nestroy-Theaterpreis ausgezeichnet. »Die Reise der Verlorenen« entstand 2018 als Auftragsarbeit für das Theater in der Josefstadt (Wien) und bringt die historisch belegte Handlung in zeitübergreifender Fiktion auf die Bühne.

Termine im Überblick

Allgemeine Informationen

Auf der Karte

Die Reise der Verlorenen
Harztorwall 16
38300 Wolfenbüttel
Deutschland

Tel.: +49 5331 7108430
E-Mail:

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.